IfM Institution für Mediation

Menu

Veranstaltungen

15. September 2021
18.30 Uhr | Präsenzveranstaltung - Volkshaus Zürich, Weisser Saal

«Das Riemann-Thomann-Modell: wie wende ich es in Mediationen an?» mit Dr. Nico Fleisch

Geplant ist eine Präsenzveranstaltung im Volkshaus Zürich, Weisser Saal, sofern es die Corona-Umstände zulassen. Der Saal ist sehr gross! Der Abstand ist gewährleistet. Für Sicherheit der TeilnehmerInnen wird gesorgt. Wir behalten uns vor, die Veranstaltung kurzfristig als Zoom-Veranstaltung  zu organisieren, falls es Corona-bedingt nötig sein sollte. Details folgen.

Das Riemann-Thomann-Modell hilft als Persönlichkeitslehre zu verstehen, welche Motive hinter menschlichem Verhalten stehen. Es zeigt als Beziehungsmodell, welche Dynamiken im privaten und beruflichen Miteinander entstehen können. Als Entwicklungsmodell bietet es Hilfestellung in der persönlichen Weiterentwicklung. Und es lässt sich bestens mit den bekannten Kommunikations-Modellen von Friedemann Schulz von Thun kombinieren. 
Für Mediatorinnen und Mediatoren ist das Modell besonders wertvoll, denn es hilft uns als Konfliktprognose zu verstehen, unter welchen Bedingungen und warum es Konflikte geben kann. Auch in der Konfliktbearbeitung ist es sehr hilfreich und kann Friedrich Glasls „Konfliktmanagement” sinnvoll ergänzen, wie unser Referent kürzlich in einem Artikel in der „perspektive mediation” (Nr. 3/2020, S. 181 ff. und Nr. 4/2020 S. 255 ff.) überzeugend dargelegt hat.
 
Mit seinem im Februar 2020 erschienen Buch „Das Quartett der Persönlichkeit” hat Nico H. Fleisch die erste umfassende Darstellung des Riemann-Thomann-Modells vorgelegt. Christoph Thomann hat dazu ein Vorwort über die Entstehung des Modells verfasst und die Entstehung des Buchs mit diversen Gesprächen unterstützt. Zum besseren Verständnis hat der Autor bekannte Persönlichkeiten dem Modell zugeordnet, darunter Ernest Hemingway, Marion Gräfin Dönhoff, Margaret Thatcher und Gerhard Schröder. Zudem lassen sich anhand des Modells Beziehungen zwischen verschiedenen bekannten Persönlichkeiten erklären. Beispiele sind Helmut und Loki Schmidt, John F. und Robert Kennedy oder Mick Jagger und Keith Richards.
Wie Univ.Prof. Dr.Dr.h.c. Friedrich Glasl auf der Rückseite des Buchs festgehalten hat, geht „ein sehr erfahrener Schweizer Berater, Dr. Nico H. Fleisch, hier gründlich auf ein Modell ein, das in der Beratungswelt eine große Rolle spielt. Ich kann das Buch sehr empfehlen.“
Wir freuen uns auf ein interessantes Referat und spannende Diskussionen.

- Nico H. Fleisch: „Das Quartett der Persönlichkeit. Das Riemann-Thomann-Modell in Beziehungen und Konflikten. Mit einem Vorwort von Christoph Thomann über die Entstehung des Modells”, Haupt Verlag, Bern 2020 a
- Christoph Thomann und Friedemann Schulz von Thun: Klärungshilfe 1 und 2 
- Homepage von Dr. Nico Fleisch: click! Mit spannenden Artikeln zum Download.
16. November 2021
18.30 Uhr | Präsenzveranstaltung - Volkshaus Zürich, blauer Saal

«Sexualität & Mediation» mit lic. iur. Nathalie Gadola-Dürler

Geplant ist eine Präsenzveranstaltung im Volkshaus Zürich, Blauer Saal, sofern es die Corona-Umstände zulassen. Der Saal ist gross! Der Abstand ist gewährleistet. Für Sicherheit der TeilnehmerInnen wird gesorgt.
Wir behalten uns vor, die Veranstaltung kurzfristig als Zoom-Veranstaltung  zu organisieren, falls es Corona-bedingt nötig sein sollte.
Details folgen.

Homepage von lic. iur. Nathalie Gadola-Dürler: click!